Tresen-Bericht vom 1. Juli 2015 weitergesagt von Salama

KINO :: 2. Juli :: Nackt unter Wölfen, DEFA Film von 1963

Nackt unter Wölfen ist ein Werk der DDR-Literatur (1958) von Bruno Apitz. 1963 wurde der Roman von Frank Beyer unter dem gleichen Titel für die DEFA verfilmt. 2015 wurde der Roman nochmals von Philipp Kadelbach filmisch aufgegriffen.

Worum geht es (Quelle: Wikipedia:

Der Roman spielt im Zeitraum Februar bis April 1945 im Konzentrationslager Buchenwald. Ein polnischer Häftling schmuggelt – in einem Koffer – ein etwa dreijähriges Kind ins Lager. Das illegale Internationale Lagerkomitee (ILK), eine aus Kommunisten verschiedener Nationalitäten bestehende Widerstandsgruppe, beschließt, das Kind mit einem Transport in ein anderes Lager gehen zu lassen. Die Häftlinge Höfel und Kropinski, die in der Effektenkammer arbeiten, führen diesen Beschluss jedoch nicht aus und verstecken das Kind. Seine Entdeckung durch die SS hätte unweigerlich die Ermordung des Kindes und auch derer, die sein Leben bewahren wollen, zur Folge gehabt. Erst wird es in der Kleiderkammer, dann in einer Seuchenbaracke versteckt. Später wird es in einem Schweinekoben untergebracht. Durch das Kind gerät die gesamte Widerstandsbewegung in Gefahr…

Beginn 20:15 bis ca. 22:15, der Film geht knapp 2 Stunden.

Dazu passend wie immer unsere beste Fleisch-Soljanka!

Wir sehen uns =)!

Keine Antworten

Tresen-Bericht vom 15. Juni 2015 weitergesagt von Salama

FIFA Frauen Weltmeisterschaft

Wir übertragen ALLE Spiele LIVE!!!

..natürlich in voller Länge auf unserer großen Leinwand, großem TV und sattem Sound!

Im Salamas

Keine Antworten